1976 - 2016

40 Jahre Porsche 924 - Der Beginn der 4-Zylinder Transaxle-Ära

Obwohl im September 1975 auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt noch nicht vorgestellt, wurde der Porsche 924 ab dem 3. November 1975 im Audi Werk Neckarsulm in Serie gebaut und stand ab Beginn des Jahres 1976 in den Verkaufsräumen der Porsche-Händler. Aus dem ursprünglichen VW- Entwicklungsauftrag EA425 ist letztendlich ein neues Mitglied der Porschefamilie geworden, der den Auftakt zu einer 20-jährigen Modelgeschichte gibt die vom 924 weiter über den 944 bis hin zum 968 geht und 1995 mit diesem endet. Letztendlich gehört auch der 928 mit seinem V8-Zylinder Motor durch sein Transaxle-Antriebskonzept zur dieser Familienepoche.

 

Auch das Haus Porsche, das gefühlt selbst ein eher zwiespältiges Verhältnis zu seinen Erfolgsmodellen aus den 70er und 80er Jahren hat, widmete vom 27. April bis zum 16. Oktober 2016 im Porsche Museum der Transaxle-Ära eine Sonderausstellung die vom 924 bis zum 928 reichte. Für jeden Transaxle-Fan der die Ausstellung besuchte ein lohnenswerter Ausflug.  Am 22.05.2016 fand im Museum im Rahmen dieser Sonderausstellung sogar ein "Transaxle-Day" statt.

 

 

Wir gratulieren dem ersten 4-Zylinder Transaxle Porsche zu seinem "Vierzigsten" -und eine Bemerkung sei erlaubt- 4-Zylinder Motoren sind bei Porsche heute aktueller denn je...

Porsche Werbung aus den 70ern. Böse Zungen könnten behaupten "damals wie heute, der teure 911 hinter Glas verpackt, der 924 Transaxle Porsche draußen im Dauerbetrieb"....

Aber auch dieses Bild hat sich verändert, die meisten der überlebenden 924er werden von den heutigen Besitzern über die kalte und nasse Jahreszeit in trockenen Garagen gehalten.

Hinweis:

Diese private Seite befindet sich noch im Aufbau und wird nach und nach ausgebaut. Die Texte werden ständig ergänzt und optimiert.